<p><strong><em><span style="text-decoration: underline;"> </span></em></strong></p>
<h1><span style="color: #3366ff;"><strong><em><span style="text-decoration: underline;">28. Altbayrisches Adventsingen in der Pfarrkirche</span></em></strong></span></h1>
<p> </p>
<p> <strong>Am vergangen Samstag fand in der Pfarrkirche zu Adlkofen das nun schon 28. Altbayrische Adventsingen des Heimat und Trachtenvereins statt. Nun ist sie wieder da, die sogenannte staade besinnliche Zeit. Der Heimat und Trachtenverein will mit seinem Adventsingen auf diese Zeit einstimmen. Karina Streule hatte wieder in bewährter Manier ein reichhaltiges Programm zusammengestellt. </strong></p>
<p><strong>Es wirkten mit: Die Steffenhansl Musi aus Österreich, der Duschl Viergsang aus dem Rottal, De Holzriegl Musi, die Buchsbaam Soatnmusi aus dem Chiemgau und die G´schwister Streule aus Niederbayern.</strong></p>
<p><strong>Als Sprecher fungierte: Herr Alois Tremmel </strong></p>
<p><strong>Herr Pfarrer Monsignore Schober konnte eine große Anzahl Gäste in der Pfarrkirche begrüßen. Herr Pfarrer Schober  wies darauf hin, dass die Musik als Verbindung zwischen Himmel und Erde gesehen werden solle. Er beendete seine Gedanken mit folgenden Worten:„Singe und gehe voran", sagt der heilige Augustinus. Das wünsche ich unseren Sängerinnen und Sängern sowie den Instrumentalisten und Instrumentalisten, dass ihr Singen und Spielen uns in diesem Advent weiter voranbringe und dass wir im in unserer Pfarrkirche auch auf diese Weise immer wieder die Verbindung von Himmel und Erde erfahren.</strong></p>
<p><strong>Die Steffenhansl Musi eröffnete das Adventsingen. Der Sprecher untermalte die Musikstücke und Lieder mit passenden Texten und Versen. Die Zuhörer konnten sich so richtig auf die staade Zeit einstimmen. Viel zu schnell verging die feierliche Stunde. Erster Vorstand Carina Böse bedankte sich bei Herrn Pfarrer Schober für die Überlassung der Kirche, die dem Adventsingen den feierlichern Rahmen gibt. Carina bedankte sich bei allen Musikanten und Sängern, sowie beim Sprecher Alois Tremmel, bei den Gästen und Zuhörern für Ihr Kommen, wünschte allen Anwesenden ein besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2017 Gesundheit und Gottes Segen.</strong></p>
<p><strong> </strong></p>