Bodenständige Musi, Tanz und Mundart beim Heimatabend des  Trachtenverein Adlkofen

 

Kürzlich fand im Saal des Gasthauses Geltinger in Reichlkofen der Heimatabend des Heimat und Trachtenvereins statt.
Die Bruckberger Dorfschmiedmusikanten leiteten den Abend mit zünftiger Blasmusik ein. Sprecher Georg Nickl untermalte den Abend mit lustigen, aus dem Leben gegriffenen Gedichten und Sprüchen, führte durch das Programm und stellte die Gruppen vor. Mitwirkende des Abends waren: Die Bruckberger Dorfschmiedmusikanten, die Harbacher Sänger, der Oachner Musi Dreigsang, die Streichkaas Geigenmusi, Die Gitarrenmusi Kirchberg-Achdorf. Die Trachtenjugend und die Erwachsenentanzgruppe. Christoph Krenn spielte die Tänze. Alle Akteure, besonders die Kinder ernteten großen Beifall.
Nach der Pause wurden durch Gauvorsitzenden Harald Listl und Vorsitzender Carina Böse die Ehrung für verdiente aktive Mitglieder vorgenommen. Sie konnte für 70-jährige aktive Mitgliedschaft beim Verein Fahnenmutter Traudl Wiesmeier ehren –eine Ehrung die erst zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte ausgesprochen wurde. Die Geehrte erhielt einen Silbertaler mit Gravur,eine Ehrennadel und die Ehrenurkunde des Gau Niederbayern.
Eine weitere Ehrung folgte: Martin Böse wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft beim Verein und Gau geehrt und erhielt die Ehrennadel und -urkunde. Hans Ostner erhielt einen Geschenkkorb für die vielen geleisteten Arbeitsstunden beim Bau des neuen Vereinsschrankes und Jugendleiterin Kathi Ecker sowie Musikleiterin Karina Streule erhielten für ihre Arbeit einen Blumenstrauß.

Anschließend begeisterten die Bruckberger Dorfschmiedmusikanten und alle weiteren Musiker und Sänger sowie der Sprecher mit Musik, Geschichten und Sprüchen die anwesenden Gäste