Ein arbeitsreiches Jahr geht zu Ende, verdiente Mitglieder wurden geehrt.




Am vergangenen Wochenende fand die Jahreshauptversammlung des Heimat und Trachtenvereins Adlkofen im Gasthaus Westermeier in Blumberg statt.

Erster Vorstand Carina Böse konnte eine große Zahl Vereinsmitglieder begrüßen. Sie gedachte der Verstorbenen des Vereins und alle Anwesenden erhoben sich von den Plätzen.

Carina gab nun das Wort an erste Schriftführerin Brigitte Ertl ab. Brigitte verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Ihr folgten die Berichte des ersten Vorstandes Carina Böse, des ersten Kassiers Peter Wagensonner, Hildegard Schmerler für die Jugendkasse, der Kassenprüfer durch Hans Ostner, der Jugendleitung und des Musikleiters durch Vorstand Carina Böse, der Vortänzer durch ersten Vortänzer Reinhold Holmer.

Carina konnte wieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken, brachte die wichtigsten Termine vor.

In diesem Jahr stand nochmal eine kleine Änderung der Vereinssatzung an,
welche von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen wurde.

Carina Böse bedankte sich beim Ausschuss und allen Helfern, die Sie wieder so hilfreich unterstützt haben.

Wie jedes Jahr konnte Carina Böse wieder verdiente Mitglieder des Vereins ehren.

Für 10 Jahre Treue zum Verein wurden Sabine Ostner und Thomas Schmidt geehrt.

Für 25 Jahre konnten geehrt werden: Gerda und Armin Rieder, Markus Böse, Alois Kramer und Otmar Kapfhammer.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Helga und Georg Dengler, Elke Böhm, Christa Harrer, Maria Bachmaier, Josef Ostermaier, Josef Bachmaier-Puffer, Rudolf Holzapfel, Fritz Anders, Josef Wiesheu und Josef Zidek. 

Für bereits 50 Jahre beim Verein Ehrte Carina, Eva-Maria Krauß und Karl-Heinz Dehmel.

Carina Böse und Siegfried Ertl überreichten den Jubilaren die Ehrennadeln und Ehrengaben.

Carina  bedankte sich nochmals bei den Geehrten für die langen Jahre der Treue zum Verein.

Nach dem Punkt Verschiedenes, bei dem sich Jeder zu Wort melden konnte  schloss Carina Böse die Jahreshauptversammlung und wünschte allen einen guten Heimweg.