Kinderkrebshilfe wird nicht vergessen-Spende des Heimat- und Trachtenvereins

 

Gerade noch vor den Ausgangsbeschränkungen war Nikolaus.

So konnte der Nikolaus und Knecht Rupprecht unter strengen Auflagen noch von Haus zu Haus kommen. Sie hielten Abstand und konnten die Kinder an den Haustüren und am Feuer draußen beglücken. Man sah die leuchtenden glänzenden Augen der Kinder, als der Nikolaus auch in dieser Zeit vor Ihnen stand.

 

Es war eine Freude die glücklichen Kinder zu sehen.  So konnten Spenden für die Kinderkrebshilfe von Intern 3 mit 450,-- € gesammelt werden. Der Nikolaus konnte nach seinen Hausbesuchen diese Spende an Christine Meier von der Kinderkrebshilfe Inter 3 weitergeben.

Frau Meier freute sich besonders in diesem Jahr, da Spenden durch fehlende Veranstaltungen von denen sie auch unterstützt wurden, Corona bedingt abgesagt werden mussten.